Frühe Hilfen in Burgdorf

Ansprechpartner/in
Frau Kathrin BeilStandort anzeigen
Netzwerkkoordination Frühe HilfenRathaus V, Zimmer 20 - Jugendhilfe // 1. OG
Rolandstraße 13
31303 Burgdorf
Telefon: 0151 64838576
Telefax: 05136 898-112
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Die Stadt Burgdorf hat sich zum Ziel gesetzt, für Familien günstige Rahmenbedingungen zu schaffen und insbesondere Kindern ein sicheres und zugleich anregendes Umfeld zu bieten. Besonders wichtig ist dabei die frühzeitige Information, Unterstützung und Beratung von Familien.

Die Frühen Hilfen sind Angebote für werdende Eltern und junge Familien mit Kindern im Alter von 0-6 Jahren. Der Fachbereich Frühe Hilfen bietet Information und Beratung an. Dabei kann es um allgemeine Fragen in dieser Lebensphase, Informationen zu vorhandenen Unterstützungsangeboten (Elterntreffs, Delfi, Fun, Familienhebammen usw.) bis hin zu konkreten Sorgen und Problemen gehen.

Aufgabe des Fachbereiches Frühe Hilfen ist es, neben der Information und Beratung für (werdende) Eltern, Rahmenbedingungen für verbindliche Netzwerkarbeit zu schaffen. Die Akteure der Frühen Hilfen (Jugendhilfe, Kita, Schule, Vereine, Verbände, Gesundheitswesen etc.) wollen Hand in Hand arbeiten und ihre Unterstützungsangebote aufeinander abstimmen, um den individuellen Bedürfnissen der Familien gerecht zu werden.

Online-Informationen:


Lenkungsgruppe und Netzwerk Frühe Hilfen

Seit 2014 arbeitet eine Lenkungsgruppe zur Koordination der Frühen Hilfen mit dem Ziel, das Angebotsspektrum zu erfassen und weiterzuentwickeln, alle Angebote für Familien und Fachkräfte sichtbar zu machen sowie alle anbietenden Einrichtungen zu vernetzen. Mitglieder der Lenkungsgruppe sind die Familien- und Erziehungsberatungsstelle, das Frauen- und Mütterzentrum, das Jugendamt, der Kinderschutzbund, die Familienzentren von AWO und Paulusgemeinde, die Familienhebamme Frau Bendig und die Koordinatorin des „Burgdorfer Bündnis für Familien“.

Durch die Arbeit der Lenkungsgruppe entstand das Netzwerk Frühe Hilfen für Familien. Hier treffen sich Fachkräfte der Frühen Hilfen aus unterschiedlichen Bereichen. Dabei stehen Kinderschutz und Elternbildung im Mittelpunkt.

ZurückSeite drucken

Weitere Informationen